Regalprüfung
Prüfservice

Regalprüfung

Gewerblich genutzte Regale unterliegen in Deutschland einer Prüfpflicht nach DIN EN 15635. Diese Vorschrift resultiert aus der potenziellen Gefahr von Schäden, die durch Gabelstapler, Gabelhubwagen und Regalbediengeräte während des Be- und Entladens von Regalanlagen und Hochregallagern entstehen können. Es ist wichtig zu betonen, dass eine Schwachstelle die gesamte Struktur des Regals gefährden kann. Durch regelmäßige Regalprüfungen lassen sich potenzielle Schäden frühzeitig identifizieren, bevor sie zu Unfällen im Lager führen und sowohl Personen als auch Güter gefährden können.

Bei der Inspektion wird zwischen einer wöchentlichen Sichtkontrolle als auch einer Experteninspektion unterschieden.

Gesetze & Vorschriften

Regalprüfung nach DIN EN 15635 und DGUV Regel 108-007

Da Lagereinrichtungen als Arbeitsmittel gelten, unterliegen sie den Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Als Betreiber von gewerblich genutzten Regalsystemen sind Sie dazu verpflichtet, die Sicherheit der Regale durch regelmäßige Überprüfungen sicherzustellen. Unternehmen sind gemäß § 3 BetrSichV dazu verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und gemäß § 10 der Betriebssicherheitsverordnung ist eine jährliche Regelprüfung der Regalanlagen durch einen qualifizierten Regalinspekteur erforderlich. Die europäische Norm DIN EN 15635 spielt eine entscheidende Rolle bei der Prüfung von Regalen und unterscheidet zwischen der wöchentlichen Sichtkontrolle und der jährlichen Experteninspektion. Zusätzlich sind die Vorgaben der DGUV Regel 108-007 bei der Regalinspektion zu berücksichtigen. Sie bietet weitere Leitlinien für die Durchführung von Regalinspektionen sowie die Erstellung von Inspektionsberichten.

Häufigkeit (wöchentlich)

Wöchentliche Regalinspektion

Die wöchentliche Regalinspektion, auch als Sichtkontrolle bezeichnet, zielt darauf ab, mögliche Schäden am Regal durch Be- oder Entladevorgänge zu identifizieren. Dabei wird nicht nur das äußere Erscheinungsbild überprüft, sondern auch die ordnungsgemäße Lagerung der Güter wird in die Inspektion einbezogen. Eine zulässige Güterlagerung setzt voraus, dass das Regal den erforderlichen Gewichts- und Größenanforderungen der Lagergüter entspricht. Zusätzlich unterliegen auch Ladungsträger und Paletten einer Kontrolle während dieser Prüfung. Diese Prüfung kann entweder internen von einer befähigten Person z.B. ein Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin Ihres Unternehmens oder einem spezialisierten Regalinspekteur durchgeführt werden. Hierbei ist es erforderlich, dass der durchführende Mitarbeiter im Vorfeld gemäß der BetrSichV eingewiesen und gemäß DIN EN 15635 geschult wurde.

Häufigkeit (jährlich)

Jährliche Regalprüfung

Die Experteninspektion, vorgeschrieben durch die BetrSichV und DIN EN 15635, ist deutlich umfassender als die wöchentliche Regalinspektion und erfordert die Anwesenheit meist einer externen, qualifizierten Fachperson. Es ist zu betonen, dass interne Mitarbeiter diese Inspektion nicht durchführen dürfen. Sie müssen gemäß den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS 1203) Fachkenntnisse für die Regalprüfung aufweisen.

Die sorgfältige Dokumentation sowohl der wöchentlichen Inspektionen als auch der jährlichen Regalprüfungen ist essenziell, um den Anforderungen der DIN EN 15635 und der DGUV Regel 108-007 (ehemals BGR 234) zu genügen. Die Prüfkriterien für die wöchentliche und jährliche Regalprüfung sind im Grunde genommen identisch, wobei lediglich der Prüfumfang der Sichtprüfung im Vergleich zur jährlichen Inspektion reduziert werden kann.

Prüfungsüberblick

Was umfasst eine Regalprüfung nach DIN EN 15635?

Eine Regalprüfung erfordert einige wesentliche Schritte, die sorgfältig befolgt werden sollten. Der erste Schritt besteht darin, alle Regale zu entleeren und zu reinigen, um eine präzise Inspektion zu ermöglichen. Anschließend sollten sämtliche Bauteile des Regals, einschließlich Traversen, Stützen und Böden, auf mögliche Beschädigungen und Abnutzung überprüft werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei Rissen, Verformungen und Korrosion. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Bauteilen sollten ebenfalls auf ihre Stabilität hin untersucht werden. Zusätzlich ist es wichtig, die Regale auf ihre Belastbarkeit zu testen, indem sie mit der maximalen Last beladen werden. Zum Abschluss sollten sämtliche Mängel dokumentiert und entsprechende Maßnahmen zur Behebung der Schäden eingeleitet werden.

Nach Abschluss der Inspektion erhält das Regal einen Prüfnachweis, der dem Betreiber sofort Einblick in den Zustand der Regale gewährt. Eventuell festgestellte Schäden werden im Protokoll verzeichnet, und ihre Reparatur wird anhand der Risikoeinstufung entschieden. Nach einer erfolgreichen Sicherheitsprüfung wird dem Betreiber ein Prüfsiegel und ein Zertifikat ausgestellt. Während der Inspektion überprüft unser Regalinspekteur verschiedene Aspekte, die die Sicherheit der Regalanlage beeinträchtigen könnten:

  • Überprüfung von Hindernissen, die den Verkehrsweg im Lager blockieren.

  • Überprüfung des allgemeinen Zustands der Regalanlage und der Stoßeinrichtung.

  • Überprüfung und Abgleich der Belastungsschilder mit dem Regalsystem und dem Aufbau.

  • Überprüfung aller Sicherheitseinrichtungen.

  • Vermessung der Regalanlagen.

  • Beurteilung von Schäden inklusive Schadenskennung.

Gefahrenstufen

Was tun, wenn bei der Regalprüfung Mängel festgestellt werden?

Wenn bei der Sichtkontrolle Schäden oder Mängel entdeckt werden, ist es notwendig, eine Einteilung in verschiedene Gefahrenstufen vorzunehmen. Die Beurteilung von Schäden an Regalanlagen erfolgt gemäß den Standards der DIN EN 15635 und der DGUV Regel 108-007, welche in die Stufen Grün, Orange und Rot unterteilt sind. Hierbei geben die festgelegten Grenzwerte die Dringlichkeit für erforderliche Maßnahmen vor.

  • Gefahrenstufe Grün
    Geringfügige Schäden oder Mängel, die eine Überwachung erfordern. Die betroffenen Bauteile müssen dennoch gekennzeichnet werden.

  • Gefahrenstufe Orange
    Gefährliche Beschädigung, die jedoch nicht sofortiges Eingreifen erfordert. Nach Entladung des betroffenen Regals müssen die Schäden jedoch vor der Wiederaufnahme des Betriebs behoben werden.

  • Gefahrenstufe Rot
    Sehr schwere Schäden, das Regal muss umgehend entlastet und abgesperrt werden und darf erst wieder in Betrieb genommen werden, wenn die Schäden repariert oder das Regal ersetzt wurde.

Sämtliche durchgeführte Reparaturen müssen protokolliert werden. Nach einer Regalreparatur ist zudem ein schriftlicher Nachweis zur Standsicherheit zu erstellen und zu dokumentieren.

Prüfperson

Wer führt Regalprüfungen durch?

Um eine Regalprüfung nach DIN EN 15635 durchzuführen, müssen die beauftragten Prüfer gemäß TRBS 1203 über Fachkenntnisse und Befähigungen verfügen. Diese Qualifikation kann durch eine abgeschlossene Berufsausbildung, ausreichende Berufserfahrung, relevante Weiterbildungen oder berufliche Tätigkeiten im Bereich des zu prüfenden Objekts nachgewiesen werden.

Kontakt

Anfrage zur Regalprüfung

Möchten Sie eine unverbindliche Beratung, haben Sie Fragen oder sind an einem Angebot interessiert? Dann füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus oder kontaktieren Sie uns direkt telefonisch.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere und AGB, die für jede Datenverarbeitung durch die MF Manfred Faske GmbH & Co. KG gelten.

Häufige Fragen

FAQ

Welche Risiken können ein Regalsystem beinträchtigen?
  • Hindernisse, die den Verkehrsweg im Lager blockieren.

  • Nicht bestimmungsgemäße Verwendung des Regals.

  • Überlastungen, Schweißnahtbrüche und einseitige Belastungen des Regals.

  • Nicht korrekt platzierte oder unpassende Lagergeräte.

  • Fehlerhafte Montage des Regals.

Welche Regale müssen nach DIN 15635 geprüft werden?

Die Norm DIN EN 15635 legt fest, dass regelmäßige Prüfungen für sämtliche gewerblich genutzten Regale erforderlich sind. Diese Verpflichtung zur Regalprüfung gilt insbesondere für:

  • Lagerräume mit Regalanlagen

  • Regalanlagen, die zur Ablage von Materialien oder für Arbeitsmittel genutzt werden

  • Regale in Verkaufseinrichtungen oder landwirtschaftlichen Betrieben

 

Prüfpflichtige Regalanlagen, sowohl kraftbetrieben als auch statisch:

Was geschieht während einer Regalprüfung?

Bei der Regalprüfung DGUV liegt der Fokus auf der Überprüfung der Sicherheit und Stabilität von Regalsystemen. Dies beinhaltet die Untersuchung verschiedener Aspekte wie Tragfähigkeit, Verankerung und Belastung des Regals. Geschulte Fachleute führen die Inspektion durch und prüfen das Regal auf mögliche Schäden oder Defekte, unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften und Normen. Falls Mängel identifiziert werden, werden diese dokumentiert und dem Betreiber des Regals mitgeteilt. Der Betreiber ist dann dazu verpflichtet, die festgestellten Mängel unverzüglich zu beheben, um die Sicherheit im Lager zu gewährleisten.

Was ist soll bei einer Regalinspektion vorbereitet werden?

Um sicherzustellen, dass die Inspektion reibungslos verläuft, ist es ratsam, die Regale im Vorfeld entsprechend vorzubereiten. Beginnen Sie damit, sämtliche Gegenstände von den Regalen zu entfernen und sicher zu lagern. Stellen Sie sicher, dass die Regale sauber und frei von Staub und Schmutz sind. Überprüfen Sie alle Befestigungen und gewährleisten Sie, dass sie korrekt angezogen sind. Inspektieren Sie zudem die Regalböden auf Risse, Abnutzung oder sonstige Schäden. Falls während der Inspektion Probleme auftreten, halten Sie diese fest und beheben Sie sie umgehend. Durch eine sorgfältige Vorbereitung wird gewährleistet, dass die Regalprüfung DGUV zügig und effizient durchgeführt wird.

Wann sollte eine Regalinspektion durchgeführt werden?

Im Allgemeinen wird empfohlen, eine Regalprüfung mindestens einmal jährlich vorzunehmen. In stark frequentierten Regalen oder solchen, die widrigen Bedingungen ausgesetzt sind, sollten Inspektionen häufiger durchgeführt werden. Zusätzlich sollte eine Inspektion nach Veränderungen an der Regalkonstruktion oder nach einem Unfall erfolgen.

Wie wird ein Bericht einer Regalprüfung gelesen?

Das Verständnis eines Regalinspektionsberichts kann herausfordernd sein, besonders wenn man nicht mit den verwendeten Fachbegriffen vertraut ist. Dennoch gibt es einige wesentliche Punkte, auf die Sie achten sollten, um sicherzustellen, dass Ihre Regale sicher und in gutem Zustand sind. Beginnen Sie damit, den Bericht sorgfältig zu lesen und sicherzustellen, dass alle relevanten Informationen wie Inspektionsdatum, Art der Inspektion und Ergebnisse enthalten sind. Achten Sie besonders auf aufgeführte Mängel und gewährleisten Sie, dass diese umgehend behoben werden. Bei Fragen oder Bedenken ist es ratsam, sich an den Inspektor oder den Hersteller des Regals zu wenden, um weitere Informationen zu erhalten.

Welche Schritte erfolgen bei Mängeln während einer Regalüberprüfung?

Bei einer Regalprüfung können Mängel zutage treten, die umgehend behoben werden müssen, um die Sicherheit im Lager zu gewährleisten. Es ist von großer Bedeutung, diese Mängel prompt zu adressieren, um potenzielle Unfälle zu verhindern. Zunächst sollten die festgestellten Mängel detailliert dokumentiert werden, um eine präzise Nachverfolgung zu ermöglichen. Anschließend ist der für die Regalinspektion Verantwortliche zu informieren, damit entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können. Abhängig von der Art des Mangels kann es erforderlich sein, das betroffene Regal vorübergehend zu sperren oder sogar auszutauschen. Die Kommunikation mit den Lagermitarbeitern über den Mangel ist entscheidend, um Unfälle zu vermeiden und die allgemeine Sicherheit im Lager zu gewährleisten.

Was passiert, wenn ein Unternehmer Regalprüfungen vernachlässigt?

Die regelmäßige Prüfung von Regalen in Unternehmen ist von essenzieller Bedeutung, um deren Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten. Werden Regalprüfungen nicht durchgeführt oder ihre Ergebnisse nicht beachtet, können ernste Konsequenzen eintreten. Eine ausbleibende Inspektion kann dazu führen, dass Schäden an Regalen oder gelagerten Materialien unentdeckt bleiben, was wiederum zu Unfällen und Verletzungen führen kann. Im Falle eines Unfalls aufgrund fehlender Inspektionen könnten Unternehmen mit rechtlichen Konsequenzen und finanziellen Verlusten konfrontiert werden. Daher ist es unerlässlich, dass Unternehmen die Wichtigkeit von Regalinprüfungen erkennen und sicherstellen, dass diese in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Wieso ist eine Zertifizierung bei Regalprüfungen wichtig?

Eine Zertifizierung ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Inspektion gemäß höchster Standards erfolgt. Die Zertifizierung belegt, dass der Inspektor über das erforderliche Wissen und die entsprechende Erfahrung verfügt, um die Inspektion ordnungsgemäß durchzuführen. Des Weiteren gewährleistet eine Zertifizierung, dass die Inspektion den aktuellsten Vorschriften und Standards entspricht. Unternehmen sollten sicherstellen, dass ihre Regalprüfung von zertifizierten Inspektoren durchgeführt werden.

Copyright 2024 MF Manfred Faske GmbH & Co. KG
Unsere Website nutzt Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können. Infos zur Nutzung von Cookies
Ich bin einverstanden